Anträge an den Vorstand #599

Mobilfunkverträge Pressetelefone

Added by Martin Delius over 2 years ago. Updated over 2 years ago.

Status:angenommen & erledigt Start date:04.01.2012
Priority:Normal Due date:
Assignee:Martin Delius % Done:

0%

Category:-
Target version:-
Antragssteller:Martin Delius Abstimmung Oliver:
Abstimmung Heiko:Ja Protokoll:
Abstimmung Alex S.: Umlaufbeschluss:Ja

Description

Der Vorstand möge beschließen zwei Smartphones mit Mobilfunkverträgen zu erwerben.

Vertragspartner wäre die Deutsche Telekom. Das Smartphone ein iPhone 4S (16GB).

Folgende Vertragskonditionen sind vorgesehen:

24 Monate Laufzeit Flat in alle Netze 180min Europaflat viele viele SMS 1GB Internetflat + Hotspotflat

Kosten Vertrag: 2x83,35 EUR mntl. = 166,70 EUR mntl. Kosten Smartphones: 2x49,95 EUR = 98,90 EUR

Umsetzung: PGF/FGF

Begründung

Unsere Presseleute brauchen schnell verlässliche internetfähige mobile Endgeräte mit denen sie nicht nur Telefonieren, Emails, Kalender, Adressen, ... organisieren können sondern auch Foto, Video und Tonaufnahmen anfertigen können. Die Verlässlichkeit der UMTS-Abdeckung und Verfügbarkeit in Zügen und auf öffentlichen Plätzen gab den Ausschlag für die Telekom.

Scan_20120104100931.pdf (360.7 kB) Martin Delius, 04.01.2012 13:59

History

#1 Updated by Susanne Graf over 2 years ago

  • Abstimmung Susanne set to Ja

Ich verstehe die Notwendigkeit, allerdings glaube ich, dass die Gründe für die Telekom auch mit O2 abgedeckt wären.

#2 Updated by Andreas Baum over 2 years ago

  • Abstimmung Andreas set to Ja

#4 Updated by Fabio Reinhardt over 2 years ago

  • Abstimmung Fabio set to Ja

#5 Updated by Heiko Herberg over 2 years ago

  • Abstimmung Heiko set to Ja

Ich habe O2 jahrelang genutzt. Die Abdeckung in Berlin, vor allem im Bereich Datenverkehr ist grauenhaft!

#6 Updated by Heiko Herberg over 2 years ago

  • Status changed from offen to angenommen

#7 Updated by Martin Delius over 2 years ago

  • Status changed from angenommen to angenommen & erledigt

Vertrag ist durch. Die Presseleute können ab heute telefonieren.

Also available in: Atom PDF